Der Information einer Einwohnerin gefolgt wurden wir gestern per stiller Alarmierung zum Binden von Flüssigkeiten in die Schwarzaiststraße alarmiert.

 

IMG20221023111840jpg2IMG20221023112445jpg2IMG20221023111924jpg2

 

 

 

 

 

 

Vermutlich hantierten Jugendliche mit Glasflaschen und Treibstoff und verunreinigten die Straße bei ihren "Zündeleien". Nach dem Binden der Flüssigkeiten und der Straßenreinigung konnten wir nach ca. 2 Stunden wieder einrücken.

 

IMG20221023112306jpg0IMG20221023112149jpg1IMG20221023115805jpg0

 

 

 

 

 

 

Auch die Polizei war an der Einsatzstelle um den Sachverhalt aufzunehmen.

Gestern um 07.38 Uhr wurden wir zu einer Ölspur auf der L1422 in der Nähe unseres Feuerwehrhauses alarmiert. Auf einer Länge von ca. 350m wurde das ausgelaufene Öl auf der Straße mittels Ölbindemittel gebunden und im Anschluss entsorgt. 

 

20220926084827jpg020220926081901jpg020220926091532jpg4

 

 

 

 

 

 

20220926075321jpg220220926075400jpg120220926084532jpg1

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachdem die Straße mittels UHPS noch gereinigt, und die Ölspurtafeln aufgestellt wurden, konnte die Einsatzbereitschaft um 10.00 Uhr wiederhergestellt werden.

Vor genau 20 Jahren rollte die 2. Welle des Jahrhunderthochwassers über Europa, und auch über den Bezirk Perg und die Gemeinde Naarn.

Hoher Sachschaden in der Höhe von mehreren Milliarden Euro und leider auch 9 Todesopfer waren nach dieser Katastrophe österreichweit zu beklagen.

Bei einem Pegelhöchststand von 881cm beim Pegel Mauthausen (Wasserstand heute 15.08.2022 421cm) suchte sich das Wasser seinen Weg nach und nach in das Hinterland und überschwemmte sogar unsere Bezirkshauptstadt.

Einiges wurde in den letzten beiden Jahrzehnten umgesetzt, eine Vielzahl an Retentionsbecken, eines der Wohl bekanntesten Hochwasserschutzprojekte - der Machlanddamm schützte uns vor einer neuerlichen Katastrophe - dem Hochwasser 2013, und einige Projekte rund um den Hochwasserschutz stehen kurz vor der Umsetzung.

Trotz der Vielzahl an Schutzprojekten darf solch ein Hochwasser nicht ganz in Vergessenheit geraten, und daher informiert der OÖ-Zivilschutzverband in einer Vielzahl an Informationsmaterial über die Gefahren von Naturkatastrophen und wie man sich vorbereiten und schützen kann.

Weitere Infos auf der Homepage des Hydrografischen Dienstes OÖ

Hier noch einige Fotos der Katastrophe 2002:

au-007JPG1au-006JPG0au-008JPG2au-011JPG3

 

 

 

 

 

au-030jpg4au-037jpg5au-047jpg6hoch-1-098JPG8

 

 

 

 

 

hoch-1-085JPG7hoch-1-099JPG9hoch-1-100JPG10hoch-1-107JPG12

 

 

 

 

 

hoch-1-106JPG11hoch-1-137JPG13hoch-1-139JPG14hoch-3-088JPG15

Am Samstag in den Abend- und Nachtstunden stellten 6 Kameraden unserer Wehr eine Brandsicherheitswache beim Sonnwendfeuer der ASKÖ Au/Donau am Gelände neben der Stocksporthalle.

 

IMG-20220626-WA0026

 

Vorsorglich wurden im Vorfeld die naheliegenden Bäume und Sträucher mit Wasser benetzt und während des Feuers ein wachsames Auge auf die umliegenden Flächen geworfen.

Am Samstag stellten 3 Mann unserer Wehr den Lotsen- und Parkplatzdienst bei der Eröffnung des Donauradweges re.loaded des Tourismusverbandes Donau Oberösterreich bei der Stocksporthalle in Au/Donau. 

 

IMG-20220507-WA0007jpg14

 

Es galt einen geregelten Parkplatzbetrieb beim offiziellem Teil der Eröffnung zu gewährleisten.

 

Back to Top
Wir verwenden Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking- und Session-Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.