FF Au an der Donau

NOTRUF + + + 122 + + +

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Müllsammelaktion

Auch heuer nahmen wir wieder bei der Müllsammelaktion unserer Gemeinde teil.

Die Jugendgruppe wurde auf 2 Gruppen zu je 5 Jungfeuerwehrmännern aufgeteilt. Anschließend gingen unsere Jungs mit den Betreuern durch das Gebiet von Au an der Donau.

Ebenso wurde die Müllsammelstelle in Au so gut es ging gesäubert. Ein ganzer Anhänger voll, wurde alleine von dort entsorgt!!

Die Müllsammelstelle in Au ist normalerweiße nur für das Entsorgen von:

Altkleidern

Papier und Karton

Blechmüll

Flaschenglas

Batterien und

Medikamente vorgesehen!

Windeln / Blumenstöcke / Gelbe Säcke / Katzensand / Schuhe / Spiegelglas / Schirme und sonstiger Müll sollte in der Mülltonne

oder im Altstoffsammelzentrum in Perg entsorgt werden!!!

Zum Abschluss gab es im Bauhof in Naarn noch ein Mittagsmahl.

 

Nach dem Herstellen der Einsatzbereitschaft, gingen für unsere Jungs die Osterferien los.

 

Schöne Ferien wünschen die Kameraden der FF-Au/Donau

Übung Gruppe Ü40

Woher kommt eigentlich unser Löschwasser? Dieser Frage gingen unsere Kameraden der Gruppe Ü40 bei der gestrigen Gruppenübung nach.

Dazu wurde der Hochbehälter zur Wasserspeicherung in Perg, sowie das Pumpwerk in Dirnwagram besichtigt.

Christian Starzer der Geschäftsführer des Wasserverbandes Gruppenwasserversorgung Perg nahm sich die Zeit und erklärte eingehend die Abläufe bei der Trinkwasserversorgung und Weiterleitung in das Versorgungsnetz.

Die verschiedenen Pumpen, Becken, techn. Einrichtungen,... wurden genauestens unter die Lupe genommen.

   

Anschließend wurden unsere Männer noch zu einem Imbiss und einer Getränkerunde ins Gh. Walterer eingeladen.

   

Ein herzliches Dankeschön gilt Starzer Christian für die aufgebrachte Zeit und die sehr interessante Führung sowie dem Wasserverband Perg für den Imbiss und die Getränkerunde!

Funkleistungsabzeichen GOLD

Heute fand in der Landesfeuerwehrschule der Bewerb um das Goldene Funkleistungsabzeichen statt.

 alt

Dabei müssen die Bewerber 5 Stationen bewältigen, wo sie ihr Können in praktischer Kartenkunde, Übermittlungsverkehr, Funker in der Nachrichtenzentrale und einigen Fragen aus dem Feuerwehrwesen unter Beweis stellen. Als zusätzliche Herausforderung galt es einen Einsatzplan eines Gebäudes für die Prüfung auszuarbeiten.

 

Die Kameraden Lettner Andreas und Froschauer Lukas meisterten den Bewerb mit Bravour.

Die Feuerwehr Au/ Donau Gratuliert recht Herzlich!!!

Monatsübung März

Einsatzübung Brand Campingplatz:

Bei der heutigen Monatsübung lautete das Einsatzstichwort "Brand beim alten Sanitärgebäude am Campingplatz, eine Person vermisst".

Beim Eintreffen am Einsatzort begann der Einsatzleiter mit der Erkundung. Diese ergab, dass das Gebäude teilweise stark verraucht ist und ein Atemschutztrupp erforderlich ist. Nachdem der Gashaupthahn abgedreht wurde und sich der Atemschutztrupp ausgerüstet hat begann dieser mit der Menschenrettung. Außerdem wurde zusätzlich ein Aussenangriff mittels einem C-Rohr gestartet.

Nach der Menschenrettung und "Brand Aus" wurde noch eine Nachbesprechung am Übungsobjekt mit der Erklärung verschiedener wichtiger Punkte wie z.B: Gashaupthahn, Stromversorgung, Schließsystem,... durchgeführt.

Übung Funk:

Während der Einsatzübung nahmen auch 2 Mann von uns an der Funkübung des Abschnittes teil. Sie funkten dieses mal mit unserem MTF in der Nähe unserer Einsatzübung am Dammgelände um festzustellen wie weit bzw. mit welcher Wehr man mit unserem Fahrzeugfunkgerät Funkkontakt hat.

 

Übung Sägewerk Stadler

Gestern wurden wir von der FF-Haid eingeladen um gemeinsam mit ihnen und der FF-Zirking eine Übung beim Sägewerk Stadler in Haid abzuhalten.

Übungsannahme war ein Brand mit 2 vermissten Personen in der Lagerhalle. Beim Eintreffen unserer Mannschaft wurde uns der Befehl gegeben vom Hydranten bei der Kindergartenstraße eine Zubringleitung zu legen und einen Außenangriff zu starten. 

Durch die Umstände, dass die Schlauchleitung über die stark befahrene Pergerstraße gelegt werden musste entschied sich unser Gruppenkommandant umgehend die Verkehrswege abzusichern und 2 Lotsen zu stellen. Des weiteren musste eine Schlauchbrücke zum Überqueren der Schlauchleitung aufgebaut werden.

Einstweilen wurden die vermissten Personen durch die Atemschutz-Trupps der Feuerwehren Haid und Zirking gerettet.

Dadurch dass wir bei der FF-Haid im Alarmplan der Alarmstufe 2 eingeteilt sind, war diese Übung für uns sehr interessant!

Nach der Übungsnachbesprechung vor Ort luden uns die Kameraden der FF-Haid sowie die Firmeninhaberin zu Speiß und Trank ins Feuerwehrhaus ein. Dankeschön!

Seite 71 von 74