FF Au an der Donau

NOTRUF + + + 122 + + +

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Haussammlung u. Bausteinaktion im Zuge des Feuerwehrhausbaues

In einigen Wochen beginnen wir, die Feuer- u. Wasserwehr Au an der Donau unser großes Projekt "Feuerwehrhaus Neubau" in die Tat umzusetzen.

Dieser Neubau ist für unsere Wehr dringend notwendig, weil das alte Feuerwehrhaus einfach nicht mehr dem Stand der Technik entspricht, die benötigten Flächen nicht zur Verfügung stehen und dadurch auch Ausrüstungsgegenstände ausgelagert sind.

Es wird sicherlich ein anstrengendes Jahr für unsere Kameraden. Eine gesetzlich geregelte finanzielle Eigenleistung unserer Wehr von ca. 119.000€ (dies entspricht 10% der Gesamtkosten) muss durch die Feuerwehr aufgebracht werden!

Aus diesem Grund bitten wir Sie, die Bevölkerung von Au an der Donau uns bei der Haussammlung welche in einigen Wochen startet finanziell zu unterstützen.

Vielleicht unterstützen Sie uns sogar bei der Bausteinaktion 122!!!:

Es besteht die Möglichkeit symbolisch einen Ziegel in Form eines Legosteines zu erwerben. Damit würden Sie unsere Feuerwehr enorm unterstützen!

Folgende Kategorien haben wir dafür vorgesehen:

1 Stein = 122€ (abgeleitet von der Notrufnummer 122)

2 Steine = 244€

3 Steine = 366€

4 Steine = 488€

5 Steine = 610€

und so weiter.....

 

Diese Leistungen erhalten Sie dafür:

-Bei allen Kategorien - namentliche Erwähnung in der Festschrift (falls gewünscht)

-Bei allen Kategorien - namentliche Erwähnung auf der Ehrentafel (falls gewünscht)
   >Die Größe auf der Ehrentafel steigert sich mit jedem erworbenen Baustein (ca. 10cmx5cm pro Baustein)
   >Die Ehrentafel wird im Außenbereich des Feuerwehrhauses platziert und ist somit für jedermann ersichtlich
   >Für Firmen besteht auch die Möglichkeit ihr Firmenlogo auf der Tafel zu zeigen

-Bei 5 erworbenen Ziegelsteinen - 1 VIP Tisch bei der Eröffnungsfeier inkl. 2 Speisen und 4 Getränke)

und so weiter...

 

Auf Wunsch wird Ihre Spende von uns beim Finanzamt eingereicht und kann somit steuerlich abgesetzt werden!

Der Erlös der Spenden läuft zu 100% in dieses wichtige Projekt!

 

Es kann natürlich sein, dass Sie nicht in Au/Donau wohnhaft sind, wir Sie dadurch bei unserer Haussammlung nicht beehren und Sie aber trotzdem dieses Projekt unterstützen wollen! 

Für diese Fälle können natürlich auch Bausteine bei Kommandant Stv. Mantel Frank-Uwe unter 0699/15512246 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. gekauft werden!

3. Interner Zillencup

Am Samstag fand der 3. Interne Zillencup der Zillenfahrer unserer Wehr am Freizeitgelände statt.

Wie schon in den Vorjahren wurde dazu eine Bewerbsstrecke aufgebaut und die gemeldeten 14 Zillenfahrer wurden zusammengelost. Vor der Fahrt mussten von jedem der Teilnehmer 2 Knoten und ein Zielwurf mit einem Rettungsring in ein dafür vorgesehenes Feld gemacht werden.

Im Anschluss wurde mit der Zille gegenwärts geschoben bevor auf ca. halber Strecke von jedem der 2 Besatzungsmitglieder ein Dosenstapel umgeschossen werden musste.

Bei der Talfahrt musste eine Boje umkreist werden und nach der letzten Wendeboje wurde wieder ins Ziel geschoben.

Nach der Auswertung der Fahrtzeit und dem Gegenrechnen der Strafpunkte (für falsche Knoten, nicht im Feld liegendem Rettungsring und nicht umgefallene Dosen) konnten folgende Platzierungen verkündet werden:

1. Platz: Kirchgrabner Peter und Walchshofer Dominik

2. Platz: Froschauer Johann und Walchshofer Manfred

3. Platz: Oppenauer Reinhard und Oppenauer Thomas

Herzliche Gratulation!

Monatsübung Juli

Gestern fand die letzte Monatsübung vor der "Übungs-Sommerpause" statt. Die anwesenden Teilnehmer wurden in 3 Gruppen geteilt wo folgendes beübt wurde:

Einsatzübung - Brand Maschinenhalle:

Brand einer Maschinenhalle in Sebern mit einer vermissten Person lautete die Einsatzmeldung für die Einsatzübung. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde sofort mit der Ausrüstung eines Atemschutztrupps sowie mit dem Aufbau der Zubringerleitung zum Brandobjekt begonnen während der Einsatzleiter die Lageerkundung durchführte.

Außerdem wurde ein C-Rohr zum Schützen des nicht betroffenen Gebäudeteiles aufgebaut und betrieben.

Der Atemschutztrupp suchte einstweilen die stark verrauchte Maschinenhalle ab und konnte die vermisste Person retten und anschließend den Brandherd löschen.

Im Anschluss wurde noch der richtige Umgang mit der Wärmebildkamera geübt.

Ein Dankeschön der Fam. Danhofer für die Bereitstellung des Übungsobjektes sowie die Verpflegung im Anschluss an die Nachbesprechung!

Übung Funk:

4 Mann unserer Wehr nahmen auch an der Funkübung des Abschnittes Perg teil, welche diesmal von der FF Allerheiligen/Lebing ausgearbeitet und durchgeführt wurde. Es galt wieder Fragen rund ums Feuerwehrwesen per Funk zu Beantworten bzw. Übermitteln.

Übung Wasserwehr:

Und auch mit unserem A-Boot rückte eine Mannschaft aus um die verschiedenen Manöver wie "Mann über Bord", das Anlegen, das Aufnehmen vom im Wasser befindlichen Personen, usw. zu beüben.

Auch auf die richtige Inbetriebnahme und das Fahren selbst wurde natürlich ein Auge geworfen.

Landesfeuerwehrleistungsbewerb in Rainbach/Mühlkreis

Dieses Wochenende fand der 56. OÖ Landesfeuerwehrleistungsbewerb in Rainbach im Mühlkreis statt. 

An die 20.000 Bewerbsteilnehmerinnen und Bewerbsteilnehmer aus OÖ, NÖ, der Steiermark sowie Südtirol und Bayern matchten sich um die besten Zeiten im Löschangriff sowie um die Feuerwehrleistungsabzeichen Bronze und Silber.

Auch die "Aktiv-Bewerbsgruppe" unserer Wehr nahm am Bewerb teil und konnte sich sowohl in Bronze als auch in Silber im Mittelfeld einreihen.

Das eigentliche Ziel unserer Bewerbsgruppe-"Erreichen der Leistungsabzeichen" gelang den Kameraden und somit dürfen wir folgenden Teilnehmern gratulieren:

Grünsteidl Sascha, Hader Tobias und Hofstadler Daniel - Feuerwehrleistungsabzeichen in BRONZE

Höflinger Mario - Feuerwehrleistungsabzeichen in SILBER

Abschnittsbewerb Mauthausen in Ruhstetten

Gestern fand der letzte der 3 Abschnittsbewerbe unseres Bezirkes statt. Dieser wurde organisiert und abgehalten von der FF Ruhstetten.

Sowohl die Jugendgruppe als auch die Aktivgruppe nahmen in Bronze und Silber daran teil.

Erfreulich ist, dass unsere Jugendgruppe den tollen 5. Platz dabei erzielen konnte - tolle Leistung, nur weiter so!

Für die Jugendfeuerwehrmitglieder bedeutet der letzte Abschnittsbewerb auch die Abzeichenvergabe der erreichten Abzeichen. Das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in BRONZE erreichte unser Kamerad Augl Amon, herzliche Gratulation dazu!

Seite 1 von 88