FF Au an der Donau

NOTRUF + + + 122 + + +

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Bewerbe

Wasserwehrleistungsabzeichen in GOLD

Heute fand an der OÖ-Landesfeuerwehrschule in Linz der Bewerb um das Wasserwehrleistungsabzeichen in GOLD statt.

Wie auch schon die vergangenen Jahre konnte unser Kamerad Oppenauer Reinhard sein Können mit der Zille beweisen und sich somit den 1. Rang sichern!!

Herzliche Gratulation!

Funkleistungsabzeichen BRONZE

Heute fand an der  Landesfeuerwehrschule der Bewerb um das "Bronzerne Funkleistungsabzeichenstatt.

Dabei müssen die Bewerber ihr Können bei den Stationen Praktische KartenkundeFragen aus dem FeuerwehrwesenÜbermittlungsverkehrFunker in der Nachrichtenzentrale und Praktisches Arbeiten mit dem Einsatz/Übungsplan unter Beweis stellen.

Unsere Kamerad Walchshofer Rainer nahm erfolgreich am Bewerb teil und erreichte somit dasFunkleistungsabzeichen in BRONZE!

Die Feuerwehr Au / Donau gratuliert recht Herzlich!!

Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung Stufe I (Bronze) und Stufe II (Silber)

Heute Vormittag trafen sich 10 Mann der FF AU/Donau um zu den Leistungsprüfungen um das Technische Hilfeleistungsabzeichen der Stufen I (Bronze) sowie II (Silber) anzutreten.

Nach guten zwei Monaten harten Trainings auf dem Gelände der Fa. Haas musste heute zuerst die "Gerätekunde" absolviert werden, wobei jeder Teilnehmer alle Geräte in den beiden Einsatzfahrzeugen (LF-B & TLF 2000), bei verschlossenen Türen auf eine Handbreite genau bestimmen musste. Weiter ging es mit dem Rettungsangriff der in einer Zeit von maximal 160 Sekunden zu bewältigen war. In den 160 sek. musste die Einsatzstelle abgesichert werden, Brandschutz und Beleuchtung aufgebaut, und letztendlich der Rettungsangriff durchgeführt werden.

Alle 10 Kameraden konnten die geforderten Aufgaben in der vorgegebenen Zeit bravourös absolvieren.

Die Teilnehmer um das THL in Bronze:

Mühlparzer Kevin, Peterseil Markus und Walchshofer Dominik.

Die Teilnehmer um das THL in Silber:

Einfalt Peter, Einfalt Stefan, Geisberger Ewald, Lettner Andreas, Pissenberger Michael und Wurm Christoph.

Bei der Abzeichenvergabe unterstrich Abschnittsfeuerwehrkommandant Knoll die Wichtigkeit dieses Abzeichens um für Technische Einsätze bestmöglich gerüstet zu sein und gratulierte allen Teilnehmern.

Einen besonderen Dank möchten wir hiermit der Fam. Haas für die Bereitstellung des Firmengeländes sowie die Getränkespende im Anschluß an die Schlußveranstaltung aussprechen. Außerdem danken wir dem Bewerterteam des Bfkdo Perg rund um Hanl Joe samt Abschnittsfeuerwehrkommandant Knoll für die aufgebrachte Zeit sowie Bgm. Gaisberger für das Mittagessen.... dasdas 

Ein besonderer Dank gilt auch den Kameraden der Feuerwehr Naarn welche uns das Tanklöschfahrzeug zur Verfügung gestellt haben.

Funkleistungsabzeichen GOLD

Heute fand an der  Landesfeuerwehrschule der Bewerb um das "Goldene Funkleistungsabzeichenstatt.

Dabei müssen die Bewerber ihr Können bei den Stationen Praktische KartenkundeFragen aus dem FeuerwehrwesenÜbermittlungsverkehrFunker in der Nachrichtenzentrale und Praktisches Arbeiten mit dem Einsatz/Übungsplan unter Beweis stellen.

Unsere Kamerad Bauer Jürgen nahm erfolgreich am Bewerb teil und erreichte somit dasFunkleistungsabzeichen in Gold!

 

Die Feuerwehr Au / Donau gratuliert recht Herzlich!!

Atemschutzleistungsprüfung Stufe III - GOLD

Heute fand im Bezirk Perg die Prüfung um das Atemschutzleistungsabzeichen in GOLD statt. Dabei muss der Atemschutztrupp (bestehend aus 3 Mitgliedern) 5 Stationen bewältigen.

Es müssen 80 Fragen gelernt werden, und die gesamten Prüfabläufe des Gerätes (Maske, Lungenautomat, Grundgerät u. Flasche) durchgeführt und erläutert werden. Als nächstes muss das gesamte Gerät innerhalb von 3 Minuten aufgenommen werden, um dann in den Übungsraum vorzugehen. Im Übungsraum müssen verschiedene Arbeiten bei teilweise vollkommener Dunkelheit abgearbeitet werden (z.B: eine Vermisste Person retten, Gebäude Strom und Gaslos machen, Behäter mit gefährlichen Stoffen verbringen, am Ende der Strecke wartete noch ein Brand der gelöscht werden musste). 

Dazwischen mussten die Tätigkeiten über Funk an die Aussenüberwachung durchgegeben werden.

Zum Schluss musste das Gerät wieder vollständig aufgerüstet und erklärt werden.

Die FF Au/Donau gratuliert den Teilnehmern Froschauer Michael, Wurm Christoph und Einfalt Stefan zum bestandenen Abzeichen.
 

Seite 1 von 3