FF Au an der Donau

NOTRUF + + + 122 + + +

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Haussammlung u. Bausteinaktion im Zuge des Feuerwehrhausbaues

Der Bau des neuen Feuerwehrhauses für unsere Wehr schreitet voran, und auch der Dachstuhl weist schon seine Form auf.

Unsere Kameraden stecken ihren Schweiß und ihr Herzblut in dieses Projekt und helfen wo sie nur können.

Auch die Haussammlung neigt sich in unserem Einsatzgebiet dem Ende und es ist Zeit auch einmal der Bevölkerung einen Dank auszusprechen für Ihre tatkräftige finanzielle Unterstützung!

Sehr viele freiwillige Spenden sowie "Bausteinspenden" wurden von unseren Spendensammlern schon entgegen genommen und man merkt auch, dass das Interesse am neuen Feuerwehrhaus doch sehr groß ist.

Infos zur Bausteinaktion:

Es besteht die Möglichkeit symbolisch einen Ziegel in Form eines Legosteines zu erwerben. Damit würden Sie unsere Feuerwehr enorm unterstützen!

Folgende Kategorien haben wir dafür vorgesehen:

1 Stein = 122€ (abgeleitet von der Notrufnummer 122)

2 Steine = 244€

3 Steine = 366€

4 Steine = 488€

5 Steine = 610€

und so weiter.....

 

Diese Leistungen erhalten Sie dafür:

-Bei allen Kategorien - namentliche Erwähnung in der Festschrift (falls gewünscht)

-Bei allen Kategorien - namentliche Erwähnung auf der Ehrentafel (falls gewünscht)
   >Die Größe auf der Ehrentafel steigert sich mit jedem erworbenen Baustein (ca. 10cmx5cm pro Baustein)
   >Die Ehrentafel wird im Außenbereich des Feuerwehrhauses platziert und ist somit für jedermann ersichtlich
   >Für Firmen besteht auch die Möglichkeit ihr Firmenlogo auf der Tafel zu zeigen

-Bei 5 erworbenen Ziegelsteinen - 1 VIP Tisch bei der Eröffnungsfeier inkl. 2 Speisen und 4 Getränke)

und so weiter...

 

Auf Wunsch wird Ihre Spende von uns beim Finanzamt eingereicht und kann somit steuerlich abgesetzt werden!

Der Erlös der Spenden läuft zu 100% in dieses wichtige Projekt!

 

Es kann natürlich sein, dass Sie nicht in Au/Donau wohnhaft sind, wir Sie dadurch bei unserer Haussammlung nicht beehren und Sie aber trotzdem dieses Projekt unterstützen wollen! 

Für diese Fälle können natürlich auch Bausteine bei Kommandant Stv. Mantel Frank-Uwe unter 0699/15512246 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. gekauft werden!

 

Infos zum Projekt bzw. dem Eigenleistungsanteil:

Alle Feuerwehren welche ein neues Feuerwehrhaus errichten sind dazu verpflichtet eine gesetzlich geregelte Eigenleistung von 10% der Baukosten zu tragen. Diese 10% entsprechen in unserem Fall einer Summe von ca. 119.000€!

30. Geburtstag Froschauer Michael

Am Montag feierte unser Kamerad Froschauer Michael seinen 30. Geburtstag. Aus diesem Anlass besuchten ihn einige Feuerwehrkollegen um ihm den "FF 30er" aufzustellen!

Lieber Mike wir wünschen dir alles Gute zu deinem 30. Geburtstag und bedanken uns noch einmal für die Stärkung am Montag!

Einsätze - Sturmschäden

Sturmtief "Eberhard" fegte gestern und heute über weite Teile Oberösterreichs und sorgte für über 250 Einsätze landesweit. Auch in unserem Einsatzgebiet kam es aufgrund von Bäumen über Straßen zu 2 Alarmierungen.

Die 1. Einsatzmeldung erreichte uns gestern um 18.17 Uhr. Bei der westlichen Ortsausfahrt von Au/Donau konnte ein Baum den Windböen nicht mehr stand halten und blockierte die Straße. 

Gegen 00.46 Uhr heute Nacht wurden die Kameraden aus dem Schlaf gerissen um einen weiteren Baum welcher die Landesstraße auf Höhe "Baumschule" blockierte von der Straße zu räumen. 

Abermals wurde die Straße gesichert, der Baum mittels Motorsäge zerkleinert und die Fahrbahn gereinigt.

Monatsübung März

Letzten Donnerstag fand die Übung des Monates März statt welche ganz im Zeichen eines Brandeinsatzes stand.

Ein Hofbesitzer welcher in seinem Schweinestall Schweißarbeiten durchführte erzeugte durch eine Unachtsamkeit ein Feuer welches sich rasch ausbreitete und den Hofbesitzer einschloss.

 

Umgehend wurde durch die Einsatzkräfte eine Zubringleitung gelegt, ein Atemschutztrupp ausgerüstet um die Personenrettung und in weiterer Folge die Brandbekämpfung durchzuführen.

 

Um andere Gebäudeteile zu schützen wurde auch ein C-Rohr aufgebaut und auch der Heuboden wurden kontrolliert um ein Durchschlagen des Feuers zu verhindern.

Im Zuge dieser Übung wurde auch wieder die Leistungsfähigkeit des Löschbrunnens in Niedersebern bestätigt.

Runde Geburtstage von Kameraden

Am Montag feierte unser neues Mitglied Pollak Dominik seinen 30. Geburtstag. Aus diesem Grund besuchte ihn eine Abordnung unserer Wehr um ihm den "Feuerwehr-30er" aufzustellen.

Auch Hackl-Lehner Josef, ehem. langjähriger Atemschutzwart unserer Wehr feierte einen runden Geburtstag. Er wurde vergangene Woche 50 Jahre.

Wir gratulieren beiden und wünschen auf diesem Weg viel Gesundheit und viele weitere gemütliche Stunden im Kreise der Kameradschaft!

Seite 1 von 95