FF Au an der Donau

NOTRUF + + + 122 + + +

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Haussammlung u. Bausteinaktion im Zuge des Feuerwehrhausbaues

Der Bau des neuen Feuerwehrhauses für unsere Wehr schreitet voran, und auch der Dachstuhl weist schon seine Form auf.

Unsere Kameraden stecken ihren Schweiß und ihr Herzblut in dieses Projekt und helfen wo sie nur können.

Auch die Haussammlung neigt sich in unserem Einsatzgebiet dem Ende und es ist Zeit auch einmal der Bevölkerung einen Dank auszusprechen für Ihre tatkräftige finanzielle Unterstützung!

Sehr viele freiwillige Spenden sowie "Bausteinspenden" wurden von unseren Spendensammlern schon entgegen genommen und man merkt auch, dass das Interesse am neuen Feuerwehrhaus doch sehr groß ist.

Infos zur Bausteinaktion:

Es besteht die Möglichkeit symbolisch einen Ziegel in Form eines Legosteines zu erwerben. Damit würden Sie unsere Feuerwehr enorm unterstützen!

Folgende Kategorien haben wir dafür vorgesehen:

1 Stein = 122€ (abgeleitet von der Notrufnummer 122)

2 Steine = 244€

3 Steine = 366€

4 Steine = 488€

5 Steine = 610€

und so weiter.....

 

Diese Leistungen erhalten Sie dafür:

-Bei allen Kategorien - namentliche Erwähnung in der Festschrift (falls gewünscht)

-Bei allen Kategorien - namentliche Erwähnung auf der Ehrentafel (falls gewünscht)
   >Die Größe auf der Ehrentafel steigert sich mit jedem erworbenen Baustein (ca. 10cmx5cm pro Baustein)
   >Die Ehrentafel wird im Außenbereich des Feuerwehrhauses platziert und ist somit für jedermann ersichtlich
   >Für Firmen besteht auch die Möglichkeit ihr Firmenlogo auf der Tafel zu zeigen

-Bei 5 erworbenen Ziegelsteinen - 1 VIP Tisch bei der Eröffnungsfeier inkl. 2 Speisen und 4 Getränke)

und so weiter...

 

Auf Wunsch wird Ihre Spende von uns beim Finanzamt eingereicht und kann somit steuerlich abgesetzt werden!

Der Erlös der Spenden läuft zu 100% in dieses wichtige Projekt!

 

Es kann natürlich sein, dass Sie nicht in Au/Donau wohnhaft sind, wir Sie dadurch bei unserer Haussammlung nicht beehren und Sie aber trotzdem dieses Projekt unterstützen wollen! 

Für diese Fälle können natürlich auch Bausteine bei Kommandant Stv. Mantel Frank-Uwe unter 0699/15512246 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. gekauft werden!

 

Infos zum Projekt bzw. dem Eigenleistungsanteil:

Alle Feuerwehren welche ein neues Feuerwehrhaus errichten sind dazu verpflichtet eine gesetzlich geregelte Eigenleistung von 10% der Baukosten zu tragen. Diese 10% entsprechen in unserem Fall einer Summe von ca. 119.000€!

Einsatz - Tierrettung

Nach dem Anruf eines besorgten Bürgers machten sich gestern 3 Kameraden unserer Wehr auf um 3 Schwäne aus dem Nebengerinne beim Badesee in Au/D. zu helfen.

Die 3 Schwäne waren sichtlich entkräftet und konnten nicht mehr aus eigener Kraft zurück in den See.

Mit Neoprenanzug und großer Schaufel ausgerüstet half man den Tieren wieder zurück in "ruhigere Gewässer".

Landes-Wasserwehrleistungsbewerb in Wesenufer

Dieses Wochenende fand der 58. Landes-Wasserwehrleistungsbewerb in Wesenufer statt. Zillenfahrer aus OÖ, NÖ, der Steiermark und dem benachbarten Bayern messten Ihr Können in den Disziplinen Bronze, Silber und Einer.

Die Zillenfahrer unserer Wehr schlugen sich durch und bewiesen wieder einmal, dass sie zu den Besten in Oberösterreich gehören! 

Nachdem alle 1259 Zillenbesatzungen den Parcours bewältigt haben wurden bei der Siegerehrung am Sportgelände in Wesenufer folgende Platzierungen für unsere Kameraden ausgerufen und die Preise u. a. von Landesrat Wolfgang Klinger sowie unserem neuen Landesfeuerwehrkommandanten Robert Mayer, MSc sowie seinem Stellvertreter (ebenfalls vor kurzem gewählt) Michael Hutterer überreicht:

Bronze Allgemeine Klasse A:

1.Platz: Kirchgrabner Peter und Wurm Andreas

Bronze Meisterklasse A:

1.Platz: Oppenauer Thomas und Walchshofer Günther

3. Platz: Oppenauer Reinhard und Walchshofer Dominik

Bronze Meisterklasse B:

3.Platz: Datterl Franz und Froschauer Johann

Silber Meisterklasse A:

1. Platz: Oppenauer Reinhard und Walchshofer Dominik

Silber Meisterklasse B:

7.Platz: Datterl Franz und Froschauer Johann

Einer Meisterklasse A:

3.Platz: Walchshofer Dominik

15.Platz: Oppenauer Reinhard

Einer Meisterklasse B:

3.Platz: Froschauer Johann

8.Platz: Datterl Franz

Nach dem 1.Platz im Vorjahr in Aschach/Donau konnte sich die Zillenmannschaft unserer Wehr heuer wieder die heiß begehrte Mannschaftswertung holen. Unsere Zillenmannschaft ist somit zum 2. mal in Folge die beste in Oberösterreich!

Überdies möchten wir auch Hader Tobias, Hofstadler Daniel, Mühlparzer Philipp und Peterseil Markus zum Wasserwehr-Leistungsabzeichen in Silber herzlich gratulieren!

Zusammenfassend kann man dieses erfolgreiche Wochenende folgend beziffern:

3x Landessieger, 4x 3.Platz, 1.Platz in der Mannschaftswertung sowie 4 erreichte Leistungsabzeichen!

Im Zuge der Siegerehrung waren aber unsere Zillenfahrer vor allem auf eines gespannt - die Qualifikation für den Bundesbewerb im Zillenfahren der heuer am 14. September in Ach/Salzach stattfindet und bei der nur die besten Zillenfahrer aus ganz Österreich eine Antretegenehmigung erhalten!

Bei diesem Bewerb werden die Ergebnisse aus den letzten 2 Jahren der Landesbewerbe ausgewertet und dadurch die Startplätze vergeben. Aufgrund solider, starker 2 Jahre konnten sich folgende Kameraden für diese Großveranstaltung qualifizieren und zählen somit jetzt schon zu den besten aus ganz Österreich:

Bronze Klasse A:

-Oppenauer Reinhard und Walchshofer Dominik

-Oppenauer Thomas und Walchshofer Günther

-Kirchgrabner Peter und Wurm Andreas

Bronze Klasse B:

-Datterl Franz und Froschauer Johann

Silber Klasse A:

-Oppenauer Reinhard und Walchshofer Dominik

-Kirchgrabner Peter und Wurm Andreas

Silber Klasse B:

-Datterl Franz und Froschauer Johann

Einer Klasse A:

-Walchshofer Dominik

Einer Klasse B:

- Datter Franz

- Froschauer Johann

Für diesen Bewerb qualifiziert sind 114 Zillenbesatzungen wovon 10 Besatzungen die FF Au/Donau stellen kann, dies entspricht wiederum 9% des Starterfeldes und ist somit eine Top Ausgangslage für diese Veranstaltung!

Wir möchten hiermit allen Kameraden welche eine Platzierung, ein Abzeichen oder die Qualifikation für den Bundesbewerb erreicht haben recht herzlich zu ihren tollen Leistungen gratulieren.

Weiters möchten wir den beiden Zillenduos Hölzl/Kastner und Datterl/Peterseil von unserer Nachbarsfeuerwehr Naarn zu ihren Platzierungen gratulieren!

Fotos: LFV/Kollinger und FF Au/Donau

Einsatz - Technisch/Baum auf Gebäude

Am Samstag wurden wir um 13.44 Uhr zu einem Technischem Einsatz alarmiert. Ein morscher Kirschbaum ist auf der Dachterasse einer Garage zum Liegen gekommen und musste durch unsere Hilfe entfernt werden.

Der Baum wurde unter Sicherung einer Seilwinde durch unsere Kameraden in Kleinstarbeit von der Dachterasse entfernt.

Gegen 16.30 Uhr konnten wir unsere Arbeit beenden und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Einsatz - Sturmschaden

Eine aufmerksame Person meldete bei den Campingplatzbetreibern, dass am Dammgelände auf Höhe des Feuerwehrsteges ein großer Ast der vermutlich durch den starken Wind am Samstagfrüh abgeknickt ist auf den Radweg zu stürzen droht.

Diese wiederum verständigten telefonisch unsere Wehr um sich die Schadenslage anzusehen. 

Da der Ast im Falle eines neuerlichen Windstoßes im schlechtesten Fall auf den direkt vorbeilaufenden Radweg herabfallen hätte können wurde entschieden den Ast komplett durchzuschneiden und zu entfernen.

Seite 1 von 100