FF Au an der Donau

NOTRUF + + + 122 + + +

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Zugskommandanten-Lehrgang

Unser Gerätewart Scheinast Christoph besuchte diese Woche von Montag bis Freitag den Zugskommandanten-Lehrgang an der OÖ-Landesfeuerwehrschule in Linz.

Dieser sehr interessante Lehrgang befasst sich unter anderem mit den Themen:

-Gesetzliche Grundlagen für den Feuerwehreinsatz

-Aufgaben des Zugskommandanten

-Einsatzformen taktischer Feuerwehreinheiten in Zugstärke

-Einsatztaktik mit Schwerpunkt Zugstärke Erkunden - Beurteilen - Entschließen - Befehlen - Überwachen

-Praktische Einsatzübungen in Zugstärke

-Wahl und Bemessung von Einsatzmittel

-Taktische Ventilation

-Einsatz mit Gefährlichen Stoffen und Elektrizität

-Anwendung von Plänen für den Feuerwehrdienst (Brandschutzpläne, Wasserkarten, Alarmpläne,…)

-Verhalten im Dienst und in der Öffentlichkeit

-Einsatzberichte und Verrechnung von Feuerwehreinsätzen

-Erstellen eines Ausbildungsplanes für die Feuerwehr

...und viele weitere

Ziel des Lehrganges ist die Ausbildung von Führungskräften innerhalb der Feuerwehr.

Außerdem ist der Zugskommandanten-Lehrgang eine Voraussetzung und zugleich aber auch eine gute Vorbereitung für das Feuerwehrleistungsabzeichen in GOLD ("Feuerwehr-Matura").

Wir gratulieren Christoph zum bestandenen Lehrgang!

Linz Marathon

Ganz nach dem Motto "fit for fire fighting" gingen auch von unserer Wehr gestern beim 17. Oberbank Linz Donau Marathon 6 Mann an den Start.

Für das Team der FF Au/Donau traten Oppenauer Thomas, Kirchgrabner Christian, Öller Markus, Voglhofer Martin, Scheinast Christoph und Walchshofer Dominik an!

 

Monatsübung April

Bei der Monatsübung am Donnerstag wurde einerseits eine Funkschulung und andererseits eine Wasserwehrübung abgehalten.

Bei der Funkschulung bei welcher auch die Wehren Naarn, Mitterkirchen und Obernstraß anwesend waren bereitete unser neuer Funkbeauftragter Wurm Christoph eine Art Schnitzeljagd/Sternfahrt für die Kameraden vor. Es mussten anhand von Koordinaten Punkte aufgesucht werden und per Funk übermittelt werden. Am Punkt selbst befand sich ein Hinweis auf einen weiteren aufzusuchenden Punkt.

Am letzten Punkt angekommen gab es für alle Anwesenden Funker noch eine Stärkung bei uns im Feuerwehrhaus.

Bei der Wasserwehrübung wurde sowohl das A-Boot als auch das Schlauchboot durchgenommen. Nach der Erklärung der richtigen Inbetriebnahme durch unseren neuen Wasserwehrkommandanten Kirchgrabner Peter begaben wir uns zu Wasser Richtung Mauthausen und beübten bei doch schweren Windverhältnissen die Manöver "Mann über Bord", sowie das Anlegen. Zu guter letzt musste die Heimfahrt bei Dunkelheit angetreten werden um auch bei Dunkelheit die Boote zu beherrschen!

 

KAT-Seminar I

Kommandant Geisberger Ewald sowie Zugskommandant Kirchgrabner Christian nahmen Montag und Dienstag am Katastrophenschutzseminar 1 für Behörden und Einsatzorganisationen an der OÖ-Landesfeuerwehrschule in Linz teil.

Neben den Ausbildungsthemen Gesetzliche Grundlagen für den Katastrophenschutz, Führung im Katastrophenfall, Zusammenarbeit zwischen Behörden und Einsatzorganisationen, Taktische Maßnahmen beim Katastrophenschutz, Öffentlichkeitsarbeit, Stressbewältigung und Vorstellung der verschiedenen Einsatzorganisationen mit ihren Einsatzmitteln welche für den Katastrophenfall vorhanden sind wurde auch schon eine Einführung in die Stabsarbeit gegeben welche in den Folgeseminaren KAT II + III das Hauptthema bildet.

Zahlreiche Mitglieder verschiedener Einsatzorganisationen aber auch Beamte, Amtsleiter und Bürgermeister nahmen an diesem Seminar teil.

Unter den Vortragenden waren Spezialisten von Feuerwehr, Bundesheer, Rotem Kreuz, Polizei, Bergrettung, Wasserrettung, Rettungshundebrigade, Land Oberösterreich und viele weitere.

Jugendfeuerwehrleistungsabzeichen GOLD

Heute wurde in Bad Kreuzen die Prüfung für das Jugendfeuerwehrleistungsabzeichen in Gold abgenommen.

Die zeitintensive Vorbereitung für dieses Abzeichen wurde gemeinsam mit den Feuerwehrjugenden der FF Holzleiten und FF Naarn durchgeführt. Das FJLA Gold ist die optimale Vorbereitung für den Grundlehrgang und erfordert viel Wissen und Geschick. 

In 8 Stationen wurde das Wissen und Können der Jungfeuerwehrmitglieder des Bezirkes Perg abgefragt.

Absichern einer Unfallstelle, Kuppeln einer Saugleitung, Angriffsleitung mit C-Rohr, Gerätekunde,

Fragenkatalog, Erste Hilfe, Aufziehen einer Löschleitung und Planspiele standen auf dem Programm der Prüfung.

Das Jugendfeuerwehrleistungsabzeichen in GOLD ist auch eine gute Vorbereitung für die Grundausbildung!

Wir gratulieren unseren Kameraden Einfalt Michael und Gubi Lukas zur bestandenen Prüfung und ihrem Jugendfeuerwehrleistungsabzeichen in GOLD!!

Seite 8 von 90