FF Au an der Donau

NOTRUF + + + 122 + + +

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Unwettereinsatz 12.06.2010

Nach heftigen Sturmböhen und Starkregen wurde auch die Feuerwehr Au/Donau zu Aufräumarbeiten telefonisch gerufen.

Die Fahrzeugmannschaften begaben sich als erstes zur "Gemeindehauskurve" wo ein Baum über die Straße und den Verteilerkasten der Telekom lag. Der Baum wurde zur Seite geschafft und die Telekom verständigt.

Danach wurde in der Bäckerstraße ein Schaden gemeldet, der sich aber nur auf die Befestigung eines herabhängenden Kabels beschränkte.

Anschließend wurde die Marktstraße von Au Richtung Mauthausen bis zur "Sebernerbrücke" von großen Ästen gesäubert. Unterdessen wurde auch in Sebern ein Ast mit der Motorsäge getrennt, der sich auf der Straße befand.

Schon im Feuerwehrhaus eingetroffen erhielten wir wiederum einen Anruf, dass auf dem Campingplatz ein Baum auf einem Wohnwagen liegt. Dort eingetroffen merkten wir, dass auch ein zweiter Wohnwagen betroffen ist. In mühevoller Kleinstarbeit wurden beide Wohnwagen von den Bäumen befreit.

 

foto0038_1_20100615_1950532503   foto0040_2_20100615_1689054077  

 

Die Besucher unseres Dämmerschoppens fanden während des Sturms unterschlupf in den Fahrzeughallen, da natürlich auch unsere Pavillons wegen des Unwetters abgebaut werden mussten. Auch ein gegenüberliegender Baum vor dem Feuerwehrhaus riss ab, und kam auf den leeren Bierbänken zum liegen. Natürlich wurde auch dieser Sturmschaden aufgearbeitet.