FF Au an der Donau

NOTRUF + + + 122 + + +

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

FF Au an der Donau

Übung - Atemschutz

Heute wurde eine kurzfristige Atemschutzübung vor der "Übungssommerpause" durchgeführt. Es wurde der Verbindungskanal zwischen Badesee und Dotationsbauwerk in Truppstärke auf etwaige Beschädigungen und Verklausungen aufgrund des Hochwassers im Juni kontrolliert. 

Im Anschluss wurden die Atemschutzeräte noch gereinigt und überprüft.

 

Einsatz - Brand Wohnhaus

Heute um 19:55 Uhr wurden die Feuerwehren des Pflichtbereiches der Gemeinde Naarn (Holzleiten, Naarn und Au/Donau) mit dem Einsatzstichwort "Brand Wohnhaus" nach Naarn in die Johann-Ennser-Str. alarmiert.

Beim Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass der Brand von einem Geräteschuppen (vermutlich durch einen heißen Rasenmäher) ausgehend schon auf die mit Vollwärmeschutz versehene Fassade übergegriffen hat. Auch der Wohnbereich war schon sehr stark verraucht und die Gefahr des Übergreifens auf diesen, sowie auf den Dachstuhl war gegeben.

   

Sofort nach dem Eintreffen rüstete sich ein Atemschutztrupp unserer Wehr aus um zum Brandherd vorzudringen und diesen zu Löschen. Verbrannte Güter wurden in den Garten geräumt, und auch die angrenzende Garage und der Heizraum wurden kontrolliert. Auch Teile der Fassade wurden zur Kontrolle abgerissen.

   

In der Zwischenzeit legte der Rest unserer Mannschaft eine Zubringleitung zum Tanklöschfahrzeug und sorgte für eine gute Ausleuchtung der Einsatzstelle.

Auch das Atemschutzfahrzeug der FF Perg wurde nachalarmiert, um mittels Wärmebildkamera nach weiteren Glutnestern zu suchen und die verbrauchten Atemschutzflaschen wieder zu befüllen.

Nach einer Reinigung der Gerätschaften, vor allem aber der stark verschmutzten Ausrüstung der Atemschutzträger konnten wir unsere Einsatzbereitschaft um 22.31 Uhr wieder herstellen.

Weitere Fotos:

 http://www.foto-kerschi.at/

Der Feuerwehrstorch ist wieder unterwegs!!!

Am Donnerstag in der Nacht wurde unser Kamerad und Atemschutzwart Oppenauer Thomas Vater. Aufgrund dessen stellten ihm gestern einige Kameraden einen Storch auf und gratuliertem dem stolzen Vater zu seinem Sohn Lukas!

 

Wir wünschen Thomas, Bianca und klein Lukas alles erdenklich Gute für ihre Zukunft!

Atemschutzleistungsprüfung Stufe I - Bronze

Am vergangenen Samstag fand im Feuerwehrhaus Perg die Prüfung um das Atemschutzleistungsabzeichen statt. Dabei muss der Atemschutztrupp (bestehend aus 3 Mitgliedern) 5 Stationen bewältigen.

Es müssen 90 Fragen rund um das Thema Atemschutz gelernt werden. Danach muss das gesamte Gerät innerhalb von 3,5 Minuten aufgenommen werden, um anschließend in den Übungsraum vorzugehen. Im Übungsraum müssen verschiedene Arbeiten bei teilweise vollkommener Dunkelheit abgearbeitet werden (z.B: Gebäude Gas- und Stromlos machen, Behälter mit gefährlichen Stoffen verbringen, am Ende der Strecke wartete noch ein Brand der gelöscht werden musste). 

Dazwischen mussten die Tätigkeiten über Funk an die Aussenüberwachung durchgegeben werden.

Zum Schluss musste das Gerät wieder vollständig aufgerüstet und erklärt werden.

Die FF Au/Donau gratuliert den Teilnehmern Gruber Fabian, Grünsteidl Sascha, Kirchgrabner Peter, Mühlparzer Kevin, Peterseil Markus und Reiter Florian zum Bronzenen Abzeichen.

Essen mit den Jubilaren

Jedes Jahr lädt die FF Au/Donau die Jubilare des laufenden Jahres ein um mit Ihnen bei einem Mittagessen auf Ihren Geburtstag anzustoßen.

Die 3 geladenen langjährigen Mitglieder unserer Feuerwehr folgten am Sonntag der Einladung ins Gasthaus Jägerwirt.

Kommandant Ewald Geisberger sowie Kommandant Stv. Frank-Uwe Mantel gratulierten den Kameraden Brunner Engelbert und Froschauer Ernst (beide 85 Jahre) sowie Kiehas Helmut (70 Jahre) im Namen des gesamten Kommandos recht herzlich und überreichten eine kleine Anerkennung.

Es war wieder ein gemütlicher Nachmittag bei dem die ein oder andere Geschichte aus früheren Zeiten wieder zum Vorschein kam.

Nochmals herzlichen Glückwunsch den Jubilaren und Danke für Ihre langjährigen Dienste in unserer Wehr!

Seite 1 von 92